Kinderschritte –

ein Statement für Kinder 

Die meisten Eltern können es bestätigen: Sobald wir von einem Paar zu einer Familie werden, ändert sich vieles – und das meiste wird definitiv besser.

Wenn wir von den schlaflosen Nächten, der Angst am Krankenbett, dem Ärger mit Lehrern, der Verzweiflung in der Pubertät, den Sorgen um ihre Zukunft und den vielen anderen unangenehmen Momenten absehen, die uns unsere Kinder bescheren, bleibt doch immer eines übrig: Diese bedingungslose Liebe, die man zu seinen Kindern entwickelt und die so tief geht wie sicher kein anderes Gefühl.

Außerdem bleibt die Freude bei jedem noch so kleinen Entwicklungsschritt im ersten Jahr; der Stolz wenn sie langsam selbständig werden; das Glück wenn sie wieder gesund sind; das Lachen über ihren einzigartigen Humor; die Begeisterung über das was sie uns voraus haben; die Befriedigung wenn sie über sich hinauswachsen; die Genugtuung wenn trotz aller Unkenrufe etwas aus ihnen geworden ist; und so vieles mehr, das unser eigenes Leben unfassbar bereichert.

Eltern bleiben wir für immer – Kinder sind sie nur für kurze Zeit

Natürlich sind wir ein Leben lang Eltern. Die intensivste Zeit allerdings erleben wir, solange unsere Kinder in unserem Haushalt leben und dabei langsam erwachsen werden. Wer schon erwachsene Kinder hat weiß allerdings wie schnell diese gemeinsame Zeit vorüber geht. Um sie für uns Eltern zumindest ein wenig festzuhalten, haben wir die besondere Kinderschritte Fotoreihe entwickelt.

Gehen Sie mit Ihren Kindern regelmäßig zu einem Kinderschritte Fotoshooting und Sie werden im Laufe der Zeit eine unersetzbare Rückschau auf ihre Entwicklung besitzen.

Beim Betrachten der Kinderschritte Fotoreihe holen Sie sich die vergangenen Momente ein wenig zurück. Sie hören die Stimmen Ihrer Kinder, erinnern sich an eindrucksvolle Momente, empfinden wieder diesen Stolz, den man als Eltern erleben kann, spüren die Freude die Sie immer wieder mit ihnen hatten.

Der Ort der Geburt – eine zufällige Entscheidung prägt ein ganzes Leben

Keiner kann sich aussuchen wo er geboren wird. Aber der Geburtsort entscheidet darüber, ob man eine glückliche Kindheit hat und ein befriedigendes, selbstbestimmtes Leben führen kann, oder ob man ein beschwerliches Dasein fristet, das vom ständigen Überlebenskampf geprägt ist.

Die meisten von uns sind sicher sehr dankbar dafür, dass wir in einem westlichen Land geboren wurden. Dieses Gefühl der Zufriedenheit erreichen wir allerdings nur deshalb, weil wir wissen, es hätte auch anders kommen können. Wir müssen das Leid erahnen können um das Glück zu spüren. Wir müssen um die Lebenswirklichkeit anderer Zeitgenossen wissen, um die eigene schätzen zu können. Und wir haben die soziale Pflicht einen Beitrag zu leisten die teilweise unwürdigen Bedingungen anderer zu verbessern.

Kinderschritte engagiert sich für Kinder in Entwicklungsländern, von denen immer noch neun Millionen ihren fünften Geburtstag aufgrund von Hunger oder vermeidbaren Krankheiten nicht erleben. Jedes Jahr spenden wir mehrere tausend Euro für unsere Patenkinder, die wir von den Aktionsbeiträgen unserer Teilnehmer finanzieren.