Eine Schicksalsnachricht

Unermesslich schmerzhaft

5.000 Familien im Jahr hören von Ärzten die niederschmetternde Aussage „Wir können Ihrem Kind nicht mehr helfen“. Dieser Augenblick ändert das ganze Leben einer Familie, die nun irgendwie damit zurechtkommen muss, dass ihr Kind an einer unheilbaren und lebensverkürzenden Krankheit leidet. Dieses unfassbare Schicksal trifft rein statistisch pro Jahr auch 5 Familien aus unserem Kundenkreis.

Das sagt unser Geschäftsführer

Manfred Raab

„Als Vater von 4 Kindern ist schon die Vorstellung, eines meiner Kinder könnte unheilbar erkranken, kaum zu ertragen. Dass dieses Schicksal jedes Jahr rund 5 Kinder trifft, deren Entwicklung wir fotografisch begleiten durften, ist wirklich fürchterlich. In Gedanken bin ich bei den betroffenen Familien, die Monate und Jahre voller Verzweiflung vor sich haben und die von vielen Seiten Hilfe benötigen. Ein wichtiger Ansprechpartner in solch einer Situation kann der Bundesverband Kinderhospiz e. V. sein, den wir seit 2019 mit einem großen Teil Ihrer Aktionsbeiträge finanziell unterstützen“.

Der direkte Kontakt

Rund um die Uhr

Eine erste Anlaufstelle kann das OSKAR Sorgentelefon sein: 0800 – 8888 4711. Unter dieser Nummer ist immer jemand erreichbar. Rund um die Uhr. Auch an Feiertagen. Die telefonische Beratung findet auf Wunsch auch anonym statt. Bei einem Anruf fallen keine Telefonkosten an und auch die Unterstützung kostet nichts.

Das OSKAR Sorgen- und Infotelefon hilft allen, die in irgendeiner Form betroffen sind. Das können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenen sein, deren Eltern, Geschwister, Großeltern und weitere Angehörige. Aber auch Freunde, Bekannte und Nachbarn. Selbst für medizinisch-pflegerische Fachkräfte, Therapeuten oder psychosoziale und pädagogische Fachkräfte ist das OSKAR Sorgentelefon eine gute Anlaufstelle.

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.oskar-sorgentelefon.de
Animationsfilm Oskar Sorgentelefon "Im freien Fall"

Der Bundesverband Kinderhospiz e.V

Dachverband der Kinderhospize

Der Bundesverband Kinderhospiz e.V. wurde auf Initiative von ambulanten und stationären Kinderhospizen im Jahre 2002 gegründet. Auch die Mitarbeiter des Bundesverbands sind für betroffene Familie da, können Fragen beantworten oder vermitteln an Fachleute wie Ärzte, Psychologen, stationäre oder ambulante Hospizdienste und Trauerbegleiter. Betroffene Familien können dort auch einen Antrag auf direkte materielle oder finanzielle Unterstützung stellen.

Telefonisch erreichbar ist der Bundesverband unter:
07653 - 826 400

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.bundesverband-kinderhospiz.de

Wir geben Ihnen was wir haben

und noch mehr

Ihr Kind wird unvergesslich bleiben aber das Bild vor dem geistigen Auge wird über die Jahre verblassen. Fotos werden in Zukunft eine noch größere Bedeutung haben. Sie helfen bei der Erinnerung und bei der Trauer.

Wir können an dem Schicksal betroffener Familien nichts ändern, aber wir stellen ihnen zumindest alle Aufnahmen kostenlos zur Verfügung, die wir haben. Und wer nochmal ein Fotoshooting in einer geschützten Umgebung zu Hause, im Studio oder auch im Krankenhaus oder Hospiz wünscht, für den organisieren wir auch das. Ebenfalls völlig kostenlos.

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Unser Geschäftsführer Manfred Raab wird sich darum persönlich kümmern. Selbstverständlich behandeln wir alles völlig vertraulich.

Cookie Hinweis Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit